06. Juni – Richtfest

Nach wochenlang schönem Wetter ist heute also der erste Regentag angesagt, am Nachmittag. Um halb fünf sind wir für das Richtfest verabredet. Melanie ist im Praktikum- und Bachelorarbeitsstress und kann nicht kommen, Miriam hilft kräftig, Martin holt das Spanferkel ab und ich sorge für die Getränke. Es wird langsam dunkler, Hektik kommt auf, alle Nachbarn sind da, alle Handwerker (wir wissen gar nicht, dass sooo viele Handwerker beim Bau dabei sind 😊

Punkt halb fünf öffnet der Himmel seine Schleusen, es wird stockdunkel, irgendwann lohnt es sich mehr nicht zu warten, und die Zimmermänner von Taglieber klettern aufs Gerüst und brüllen den Richtspruch gegen den prasselnden Regen an (Video!)

Am Schluss wird ein Weinglas nach unten geworfen – was für ein Glück, es zerschellt – und die Tanne, die Miriam mitgebracht hat, wird befestigt.

So schnell wie möglich rein, das Spanferkel wird angeschnitten, die Bierflaschen werden geentert und alle sitzen dann in der zukünftigen Wohnung WE 1. Wirklich nett, dass die Nachbarn dabei sind (Rosers, Maiers, Loers, Andrea Stüven usw. Manuela und ich bedanken uns bei den Handwerkern (leider ist unser Lieblingsbaggerführer … von Fa. Huttner nicht dabei), allen voran Mariner, Taglieber und Kölbl.

Das Spanferkel ist bald aufgegessen und ein paar Familienpizzen werden geordert, der Abend ist gerettet. Wir gehen gegen 22 Uhr, am nächsten Morgen geht es etwas später los als üblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.